Eisenzeit

Späte vorrömische Eisenzeit
und frühe römische Kaiserzeit

Für diese Zeitepoche habe ich eine umfangreiche Ausstattung mit Repliken archäologischer Funde aus elbgermanischem Gebiet, Schleswig- Holstein und Dänemark, sowie dem römischen Rheinland.

Meine Fischereiausrüstung beinhaltet fangtaugliche, detailgetreue Funktionsrepliken von Stellnetzen, Reusen, Speeren, Angelgeräten, Keschern sowie weiterer Fischereiausrüstung und ein komplett zum Fang ausgerüsteter, einsatzbereiter Einbaum.

Ist ein Gewässer am Veranstaltungsort vorhanden, führe ich Ihnen die gewünschten Fischereitechniken gerne praktisch vor Ort vor. Die dabei gefangenen Fische können die Besucher dann auch gerne frisch aus dem Netz, auf dem offenen Feuer zubereitet, kosten.Auch kann ich die Netzherstellung von der Bearbeitung des Rohmaterials bis zur Anfertigung des Netzblattes mit der Filetnadel sowie die Imprägnierung mit Eichenrindenlohe demonstrieren oder die unterschiedliche Technik eisenzeitlicher Seilherstellung, z.B. die Herstellung eines Lindenbastseiles und dies natürlich gemäß meines Qualitätsanspruches in sorgfältig rekonstruierten, authentischen Trachten in Museumsqualität nach den entsprechenden Moor-, Grab- und Siedlungsfunden. Dazu eine sehr grosse Auswahl an Koch-, Haushalts- und Küchengeräten aus dieser Zeit.

Für die Vorführung der Essenzubereitung koche ich  im Originalgerät oder räuchere auf Wunsch im mitgebrachten Lehmofen.

Meine eisenzeitliche und frühkaiserzeitliche Keramik aus germanischer Produktion wurde von Firma Dissing in Dänemark und Kerstin Kirmse hergestellt. Frau Kirmse kann ich hier übrigens sehr empfehlen. Sie fertigt sehr gut rekonstruierte Repliken eisenzeitlicher Keramik und brennt diese auf Veranstaltungen vor Ort  in Felddbrandttechnik.

… auch ausserhalb der Fischerei

Für Schul- und Museumsprojekte verfüge ich sowohl über die Gerätschaften einfacher Leute aus lokaler Produktion sowie zum Vergleich die importierten Luxusgüter aus den  römischen Provinzen. Aber auch wertvolle Dinge aus heimischer Produktion, wie die Replik eines Prachtmantels aus der Werkstatt von Silvia Crumbach mit umlaufender, komplett eingewebter Brettchenkante.Dazu verwendete Silvia Crumbach 122 Webbrettchen wie beim Original, auch sind Kett- und Schussfäden an den Rändern aufwendig zu Fransen geflochten, die Arbeit unzähliger Stunden. Zum Vergleich kann ich „einfache“ Eisenzeitschuhe oder aufwendig dekorierte Schuhe mit Ornamentik nach Moorfunden aus der Fertigung von Andreas Kühne zeigen.

Die schmiedetechnisch aufwendigen Repliken einer frühkaiserzeitlichen Stoßlanze und des dänischen Schwertfundes von Arby – Gammelgard  kommen aus der Werkstatt von Wolfgang Koller. Beide Waffen sind wie im Original in Streifendamasttechnik gefertigt, die Griffnieten, Scheidenklammern sowie das Ortband sind feuerverzinnt.

Römerzeit, Ausstattung germanischer Föderat, frühes 1. Jh. n. Chr.

Preise für Museen und historische Veranstaltungen

incl. kompletter Ausstellung zur Entwickung der Fischerei bis zum Neolithikum und Alltagsgeräten aus dem mittleren Neolithikum

Ganztagesgage auf Anfrage
Wochenendgage auf Anfrage

Preise für Schulprojekte

Vormittagspauschale auf Anfrage

Bei Veranstaltungen, die zeitlich deutlich über den Zeitaufwand eines Wochenendes hinausgehen, berechne ich auch die Zeit, in der ich meine Berufsfischerei in meinem Fischereibetrieb ruhen lassen muss. Meine historischen Angebote biete ich Ihnen stets ganzjährig an, mich schreckt als Berufsfischer auch kein Eis und Frost.

Alle Preise gelten zuzüglich 7% Mehrwertsteuer auf Vorträge und den entstehenden Anfahrts – oder Anreisekosten. Die Preise können je nach gewünschtem Umfang meiner Ausstellung und meiner Angebote variieren.

Für eine verbindliche Zusage meinerseits sende ich Ihnen einen schriftlichen Vertrag zu, da ich in der Vergangenheit leider wiederholt schlechte Erfahrungen mit der Zahlungsmoral von Veranstaltern nach mündlichen Absprachen machen musste.

X